Der FC Bayern-Fanclub ERDA

Du lebst in der Region Mittelhessen und bist Fan des deutschen Fußball-Rekordmeisters und Rekord-DFB-Pokalsiegers, des mehrfachen Champions-League- und Weltpokalsiegers? Oder liebst du einfach den bayrischen „Way-off-Life“ mit Weißwürstchen, Brez`n und ein süffiges Münchner Bier in einem der schönen Biergärten oder Bierkeller der bayrischen Metropole mit Herz?

Dann bist bei uns richtig!!!

Mehr als nur ein Fanclub!!

Du kennst den FC Bayern-Fanclub ERDA nicht? Dir sagt „Erda“ nichts? Dann hast du bei den Heimspielen des FC Bayern in der Arena oder am Fernseher nicht richtig aufgepasst. Denn unsere Fahne ist hinter dem Tor vor der Nordtribüne immer bestens im Bilde!

Der BFC Erda hat sich zum Ziel gesetzt den Besuch von internationalem Spitzenfußball des FC Bayern München in der Allianz-Arena München mit geselligem Beisammensein zu kombinieren. Dabei ist es uns wichtig Fahrten zu Spielen des FC Bayern mit anderen Events zu verbinden.

Die Gründerjahre

Auf die Idee einen offiziellen, eingetragenen Fanclub zu gründen, kamen in den 1990er Jahren vor allem Sascha Kessler und Armin Frink (unser aktueller Bürgermeister) bei einem geselligen TV-Abend.
Am 26.03.1995 war es dann endlich soweit: Die offizielle Gründung des FC Bayern Fanclub ERDA in der Eulenstube in Erda. Bei der Gründungssitzung waren 25 Bayern-Fans anwesend und wählten Lars Reikowski zum ersten Präsidenten sowie Sascha Kessler zum ersten Kassierer.

Zu den Gründungsmitgliedern zählten u.a. Armin und Heiko Frink, Marc Herpel, Sascha und Timo Kessler, Lars und Jens Reikowski sowie Bernd Schäfer, Jens Kister, Thorsten Schaub und einige mehr.
In den ersten Fanclub-Jahren waren die Fahrten im 50er Bus nach München zu den Heimspielen des FC Bayern München ins Olympiastadion stets die absoluten Highlights! Die Gründungsmitglieder werden stets nostalgisch, wenn sie den Begriff „Olympiastadion München“ hören oder von Ihrem „Oly“ schwärmen.
Zu den absoluten Highlights zählen die Fahrten zu den Champions Endspielen in Mailand 2001, u.a. die Beteiligung an der Fahrt nach London 2013, sowie die Fahrten nach Göteborg 1997 oder an die Anfield Road nach Liverpool.

Auch bei diversen Pokalendspielen in Berlin war der Fanclub mit einem vollbesetzen Doppelstock-Bus vertreten. Ein besonderes Schmankerl, aber auch einen aufregenden Tag mit toller Meisterfeier war die Fahrt nach Hamburg im Mai 2001, wo die Bayern im wohl spannendsten Finale der Bundesligageschichte dem Verein aus dem Ruhrpott die Schale doch noch entreißen konnten.

BFC Erda on Tour!

Seitdem hat der Fanclub unzählige Fahrten zu den Heim- und Auswärtsspielen des FC Bayern organisiert. Nachdem der Fanclub einige Jahre zu allen Heimspielen des FC Bayern in die Allianz Arena nach München gefahren ist, hat es sich bewährt, fünf bis sechs Heimspiele als Fanclub in München zu besuchen. Höhepunkt einer Saison ist für viele Mitglieder oftmals die Mehrtagesfahrt mit zwei bis drei Übernachtungen in München.

Selbstverständlich im Mittelpunkt steht dabei der Besuch der Allianz Arena mit einem (in der Regel) erfolgreichem Auftritt des FC Bayern. Im Anschluss an das Spiel geht es meistens gemeinschaftlich in den Paulaner Fan-Treff im Stadion, wo bei Party-Musik in Experten-Runde das Spiel mit einem süffigen Paulaner analysiert wird. Und Übrigens: Seit dem 30.01.2010 ist der BFC Erda auch offizielles Mitglied in der Hall of Fan im Paulaner Fanclub. Die unvergessliche feierliche Aufnahme mit Brotzeit und Freigetränken stellt bis heute einen Höhepunkt in der Fanclub Geschichte dar. Beim nächsten Besuch der Allianz Arena solltet ihr ruhig mal unser Bild im Fan-Treff suchen !

Neben der eigentlichen Attraktion „Fußball“ stehen aber immer wieder auch andere Events auf dem Programm. Tolle Veranstaltungen waren sicherlich die Flughafen-Tour am Münchner Airport, die Werksbesichtigung bei Audi, der Besuch der BMW-Welt im Olympiapark, die Brauereibesichtigungen zum Beispiel bei Erdinger und Paulaner, aber auch die geselligen Abende am Schliersee, bei der Augustiner Brauerei oder in einem der unzähligen Biergärten. Besonders in Erinnerung ist dabei das zufällige Zusammentreffen mit der Bayern-Legende Paul Breitner im Biergarten am Paulaner Nockerberg. Völlig cool und gelassen hat sich Paule die Zeit genommen und jeden Fotowunsch unserer Mitfahrer erfüllt. Das gemeinsame Gruppenfoto, das er in unvergleichlicher Weise zusammenstellte, hat nach wie vor einen besonderen Stellenwert in unserem Verein.

Darüber hinaus sind aber auch unsere Jahreshauptversammlungen im September und natürlich unsere Weihnachtsfeiern zentrale Termin unseres Vereinslebens. An den Besuch von Torsten Fink, einer der tragende Säulen der Bayern-Mannschaft zu Beginn der 2000er Jahre, in der Eulenstube in Erda ist bis heute allen Mitgliedern noch gut im Gedächtnis. Und wer weiß: Vielleicht ist es nicht mehr lange hin, bis der nächste Superstar des FC Bayern unseren Verein in Erda zu Weihnachten besucht 😉

10 Jahre, 20 Jahre und bald ein Vierteljahrhundert

Wichtige Momente eines jeden Vereins sind aber auch die Jubiläen. Das zehnjährige Bestehen wurde schon im großen Rahmen am 09.07. und 10.07.2005 gefeiert. Das Zwanzigjährige wurde ebenfalls gut gefeiert, aber dies soll kein Vergleich zu der Feier sein, die uns dann 2020 in Erda erwartet, wenn der FC Bayern-Fanclub ERDA auf seine dann 25jährige Geschichte zurückblicken kann!

Regional verankert

Dies wird sicherlich ein Großereignis für den Verein, aber sicherlich auch ein Ereignis, das in der ganzen Region auf Interesse stoßen wird. Denn die Verankerung in der Region Mittelhessen und vor allem in unserer Gemeinde Hohenahr ist von besonderer Bedeutung für unser aktives Vereinsleben. So unterstützen wir die Kirmesgesellschaft mit der Beteiligung an diversen Diensten und sind des Öfteren auch mit einem Motivwagen beim Erdaer Kirmesumzug stimmungsvoll vertreten.[Foto Kirmesumzug] Einen Karnevalsumzug gibt es zwar in Erda nicht, aber die Veranstaltungen des Karnevalclubs Erda (KCE) unterstützen wird jährlich mit Man-(Women-)power! Auch regelmäßige Wanderungen zu unserem Hausberg, dem Dünsberg mit seinen 500m über NN, sind fester Jahresprogrammpunkt im BFC-Kalender.

Abseits des Fußballs

Jeder Verein lebt von seinen Mitgliedern und so auch der FC Bayern-Fanclub-ERDA. Daher ist es ein substantielles Anliegen des Vorstandes auch abseits des Fußballs gemeinsame Veranstaltungen für die Mitglieder zu organisieren. Als Beispiele sind hier die „Besichtigungstour“ ins Besucherbergwerk Merkers genauso zu erwähnen wie Eventfahrten zum „mittelalterlichen Dinner“, in die Düsseldorfer Altstadt oder aber die für das nächste Jahr ins Auge gefasste Tour nach Rüdesheim. [ggf. Fotos]

Soziales Engagement

Sicherlich ist es immer wieder eine Freude, wenn viele Mitglieder unser Vereinsleben aktiv mitgestalten oder auch das ein oder andere Nichtmitglied mit Spaß an den verschiedenen Aktivitäten teilnimmt. In dem Bewusstsein, dass dies aber nicht allen Menschen in unserer Gemeinde möglich ist und es auch genügend Menschen in unserer unmittelbaren Nähe gibt, denen es nicht so gut geht, gilt der Leitsatz für den Fanclub, dass andere gemeinnützige Institutionen (in denen viele unserer Fanclub-Mitglieder ebenfalls engagiert sind) in der Gemeinde Hohenahr vom Fanclub aktiv unterstützt werden.

So haben wir zum Beispiel finanziell und aktiv geholfen, dass im Kindergarten Spielgeräte im Außenbereich wieder instandgesetzt werden konnten oder in diesem Jahr die Bücherei der Ev. Kirchengemeinde einigen Lesestoff anschaffen konnte. Daneben spendeten wir auch schon für die Sozialstation Hohenahr und wir sind weiterhin bemüht auch andere Institutionen finanziell und aktiv zu unterstützen.

Der FC Bayern-Fanclub ERDA der Gegenwart

Der FC Bayern-Fanclub ERDA hat in diesem Jahr die Mitgliederzahl 200 überboten und wächst nun seit vielen Jahren kontinuierlich. Dies ist mit Sicherheit auch ein großer Verdienst des auf zwei Jahre gewählten Vorstandes.

0