Die „Bayern“ aus Erda und die „Hall of Fan“

eingetragen in: Öffentliche Neuigkeiten | 0

So hält man die Leute bei der Stange: Der „Bayern“-Fanclub aus Erda ist als 48. Mitglied in die „Hall of Fan“ der Paulaner-Brauerei eingezogen. Aus diesem Anlass waren die Fußballfreunde aus Hohenahr unlängst zur Bundesligapartie ihrer „Rothosen“ gegen Mainz 05 nach München in die Allianz-Arena eingeladen worden. Zurück kamen sie mit einer edlen Tafel, auf der die wichtigsten Daten ihres Clubs stehen, mit Freibier-Gutscheinen und mit Trikots.

„Die Aufnahme in die Paulaner „Hall of Fan“ ist eine große Ehre für uns“, sagt Vorsitzender Marc Herpel. Seit dem Zusammenschluss der acht Gründungsmitglieder wächst der Verein stetig, ist im Dorf und in der Umgebung respektiert. Für die Tombola des örtlichen Kindergartens „Wurzelzwerge“ beschafften die Fußballfreunde signierte „Bayern“-Trikots. 2005 veranstalteten die Clubmitglieder zu ihrem Zehnjährigen eine dreitägige Zeltkirmes, luden benachbarte „Bayern“-Fanclubs ein. 2003 war der Spieler Thorsten Fink in Erda zu Gast, wurde empfangen wie kürzlich Holger Badstuber in Leihgestern. Im Stadtion unterstützen die Erdaer ihren Verein so oft sie können, lassen sich von der 450 Kilometer langen Fahrt nach München nicht abschrecken. Drei Jahre lang hatten sie sogar das „Allfahrerprogramm“ eingelegt, waren zu jedem Spiel in die Arena angereist. „Der Einsatz und die Begeisterung dieses Vereins hat uns sehr imponiert und ist für uns ein Muss für die Aufnahme in die Ruhmeshalle“, begründete Christoph Klusch von „Paulaner“ die Auszeichnung der Erdaer.

Auch Interesse, in München aufgenommen zu werden? Informationen und Bewerbung unter www.paulaner.de.

Views All Time
Views All Time
756
Views Today
Views Today
1

Interessante Termine und Veranstaltungen